Archiv

Archive for the ‘Das ist der Wahrheit’ Category

Amazon Suchbegriff: Wunderheilung

Haha,
bitte mal bei Amazon als Suchbegriff „Wunderheilung“ eingeben – das Ergebnis der aufgeführten Produkte ist klasse – Literatur über Wunderheilung, Kupferhammer, Rohrzangen… – alles, was man hald so für eine Wunderheilung benötigt:

amazon_wunderheilung

Link:
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=wunderheilung+&rh=i%3Aaps%2Ck%3Awunderheilung+

Scientology’s „Geheimdienst“ OSA

11/06/2012 1 Kommentar

So Leute, jetzt gibt’s mal was kleines, nettes, schnuckliges zur „Church“ of Scientology. Anlässlich einer kürzlich gesehenen Arte-Doku will ich über diesen Kanal Hintergrundwissen zu den „hochstudierten“ „Wissenschaftlern“ verbreiten. Man kann von „Kirchen“ halten, was man will, wo jedoch Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. (Meine Tastatur hat bald keine Anführungszeichen mehr zur Verfügung, so viel Zweideutigkeit liegt hier zwischen den Zeilen)
Doch macht euch am Besten selbst ein Bild davon:

1. Was ist Scientology?

Ihr könnt auch auf die Homepage von Scientology gehen und Euch dort informieren den Link habe ich oben beigefügt. Alternativ dazu gibt es eine köstliche Folge von Southpark, auf die ich hier noch verweisen möchte: http://youtu.be/T7EEOMbBIO8

2. Arte-Reportage: OSA – Der Scientology Geheimdienst

3. Die Überwachung von Tiziano Lugli in Eigenregie dokumentiert:

Anlässlich des Gesehenen komme ich zu meinem persönlichen Fazit: BALLABALLA².

Kinder, nehmt keine Drogen!

Christopher Lauer enttarnt

Fast jede neue Woche hört man von neuen Aktionen und Hacks der „Internet-Gruppierung“ Anonymous. Seit nunmehr fast vier Jahren rätselt die ganze Welt wer hinter Anonymous steckt.

Jetzt ist ein vernichtendes Beweisefoto ans Tageslicht gekommen – welches Christopher Lauer (Abgeordneter der Piratenpartei im Berliner Landtag) eindeutig als Kopf hinter Anonymous identifiziert:

Zugriff!

Deutsche Wertarbeit

Das diese Dinger rosten würden, damit konnte ja auch keiner rechnen!!!

via BILD

Passendes Video zum Thema:

Der Präsident ist tot – es lebe die Republik!

Christian Wulff ist nun endlich zurückgetreten… und das gerade jetzt, wo doch die Marketingindustrie mit durchaus amüsanten Slogans und Bildern daherkommt. Doch sehet selbst.


Hier gibt es noch mehr davon.

Gründungszuschuss ade – CDU/FDP Verrat an kleinen Unternehmen

16/02/2012 1 Kommentar

Der Gründungszuschuss für Unternehmensgründer wurde zum 27.12.2011 endgültig von einer Pflichtleistung in eine Ermessensleistung umgewandelt – und das mit dem ‚passenden‘ Gesetzesnamen „Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungsschancen am Arbeitsmarkt“ – ganz nach amerikanischem Vorbild mit einer völlig sinnentleerten Betitelung. Mitbekommen hat die Gesetzesänderung wohl, ausser den Arbeitsagenturen und den Politikern selbst, keiner. Somit wird nun ein „gelungenes Förderinstrument“ beerdigt – und kaum eine Zeitung berichtet darüber.

Danke Uschi!


Bild via

Steht die Union etwa nicht mehr zum Mittelstand – der ja schliesslich Deutschland in der Vergangenheit stark gemacht hat und auch weiterhin stärkt?

Gründungszuschuss abgewürgt

Die Verschlechterungen beim Gründungszuschuss zeigten bereits im Januar deutliche Folgen: Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ging die Zahl derer, denen ein Gründungszuschuss neu bewilligt wurde, in diesem Monat gegenüber dem Januar 2011 um mehr als die Hälfte zurück. Die Hamburger Arbeitsagentur hat sich sogar eine Reduzierung der Neubewilligungen um 75 Prozent zum Ziel gesetzt. via

Und mit welchem Argument kann dieses „tolle“ Ziel erreicht werden?

„Bereits seit dem 28. Dezember des letzten Jahres ist der Gründungszuschuss von einer Pflicht- in eine vollständige Ermessensleistung umgewandelt worden“, so Dr. Radloff. „Bei dem zunehmenden Fachkräftebedarf in vielen Branchen hängt die Entscheidung für oder gegen die Förderung eines potenziellen Existenzgründers nun hauptsächlich von dessen Vermittlungschancen ab. Besteht aktuell ein Bedarf an Fachkräften in der Berufsrichtung des Bewerbers, hat natürlich die Vermittlung auf die offenen Stellen in den Unternehmen absoluten Vorrang.via

Mit anderen Worten: Gibt es eine freie Stelle – die irgendwie auf deinen Beruf passt – dann gibt es keinen Gründungszuschuss. Evtl. kommt man mit etwas Kreativität doch noch an die Fördergelder. Die Zeit und die Gerichtsurteile werden es vermutlich zeigen. :-)

Danke Uschi, danke CDU, danke FDP – Danke für den Verrat am Mittelstand!

Die CDU und das Internet

Aus aktuellem Anlass bashe ich jetzt hald auch mal mit. Ein Hoch auf die Google Suchhilfe, die einmal mehr die häufigsten Suchkombinationen/Ergebnisse widergibt:

Bettina Wulff Suchhilfe

17/12/2011 1 Kommentar

Wenn Wulff nicht bald folge, so wurde in Berlin gemunkelt, könne das Blatt mit einer Geschichte über das frühere Leben Bettina Wulffs aufwarten. Angeblich verfügt die Redaktion über Informationen, die bisher auf Weisung von ganz oben nicht gedruckt werden dürfen. Aus Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten. via

Ob sich hier ein neuer Skandal anbahnt? Christian Wulff’s Frau (Ja, der Bundespräsident, dessen Funktion es ist Deutschland zu repräsentieren) hat wohl einige Geschichten in ihrer Vergangenheit erlebt. Ich bin jetzt nicht dafür bekannt, prüde zu sein – Aber Sie ist die Gattin des Bundespräsidenten und repräsentiert ebenfalls. Zumindest ein klares Bekenntnis könnte ja mal kommen.

Verlässt man sich auf die Google Suchhilfe, erkennt man schnell ein klares, wissenschaftlich fundiertes Ergebnis in welche Richtung es gehen könnte:

Hier gibt es einen Artikel, der näher auf die Spekulationsdetails eingeht – und der ist vom 23.06.2010. (Achtung! Der Link geht auf eine Kopp-Verlag nahe Seite. D.h. ihr solltet das beim Lesen zumindest im Hinterkopf halten und den Artikel mit ein/zwei geschlossenen Augen durchlesen.)

Guttenberg Umfrage

F**K everything

Notenbanken öffnen Dollar-Schleuse

Die führenden Notenbanken fluten den Markt mit Dollar-Krediten. Die gemeinsame Aktion soll insbesondere die Liquidität der Banken in den hoch verschuldeten Staaten verbessern.

Die führenden Notenbanken weltweit steuern jetzt gemeinsam der wieder aufkommenden Vertrauenskrise zwischen den internationalen Bankhäusern entgegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) will in Kooperation mit der US-Notenbank Fed den europäischen Instituten längerfristige Dollar-Kredite zur Verfügung stellen. Auch die Bank of England, die japanische Notenbank und die Schweizerische Nationalbank beteiligen sich an der konzertierten Aktion. via

Das sieht mir ganz und gar nach einem Dollar Tsunami aus. Übrigens ist der Zeitpunkt dafür mehr als pfiffig gewählt. Vor exakt drei Jahren nach der Lehman Pleite UND passenderweise auch noch an dem Tag mit dem aktuellen UBS Skandal… Wow, das nenne ich Timing!

RTL Exclusiv und die GamesCom – Ein Lehrfilm

Unglaublich, es gibt doch tatsächlich Leute, die nicht auf das aktuelle moderne Styling achten?! Es gibt Leute, für die Zocken wichtiger als Styling ist!? Zum Glück gibt es RTL EXCLUSIV. Folgender Report klärt uns lehrfilmmäßig über diese traurigen, ja verlorenen Seelen auf.

Ficken, Bumsen, Blasen mit Manowar

04/08/2011 1 Kommentar

Na DAS sind doch mal ehrliche Statements – Klasse gemacht von laut.de:

MANOWAR
Hell On Earth III
Kritik von Alexander Cordas
Weiber mit dicken Möpsen und Roadies ohne Hosen …

Manowar
Vier Jungs, die aussehen, als wären sie aus einem schlechten Fantasy-Film entsprungen, bilden die Klischee-Combo …
via

Wobei, Manowar machen eigentlich interessante Mucke, die immer mal wieder bei mir läuft. Aber wer Manowar hört, der hört das stets mit einem zwinkernden Auge oder zwei. ;-)

Die Autobahnmaut für Niederländer und Polen muss her!

Der Preis für die dümmste, plakativste Begründung einer Autobahn-Maut geht an: Peter Bleser

Das erste hochrangige Mitglied der Regierungskoalition macht sich für die Pkw-Maut stark. „Die Autofahrer aus dem Ausland, die unser Straßennetz nutzen, müssen auch an der Finanzierung desselben beteiligt werden. Ich plädiere für eine Pkw-Maut-Vignette wie in Österreich. Dort besteht auf allen Autobahnen und Schnellstraßen eine Vignettenpflicht“, sagte der parlamentarische Staatssekretär im Verbraucherschutzministerium, Peter Bleser (CDU), der „Welt am Sonntag“. Das bedeutet, dass künftig beispielsweise Niederländer oder Polen auf Autobahnen zahlen müssten. via

Seine Rhetorik ist derart gewitzt und hinterlistig, dass es selbst dem geübten Leser kaum auffallen dürfte: Die Bezahlung der Autobahn-Maut dürfte wohl nicht nur ausländische Autofahrer treffen! ;-) DAS liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger ist Stammtischpolitik vom Feinsten.

Ein interessantes Detail, findet man bei der Begriffsbeschreibung zum Thema Maut auf der Wikipedia:

Maut ist ein aus dem Gotischen mota (Zoll) abgeleiteter Begriff für Zoll (Abgabe) im Sinne eines Wegzolls. Der Begriff beschreibt eine Gebühr für die Nutzung von Bauwerken, wie Straßen, Brücken, Autobahnen und Tunneln. Bereits im 11. Jahrhundert war der Wegzoll in Europa verbreitet. Er wurde deshalb eingeführt, weil die Finanzierung von Straßen zunehmend auf Schwierigkeiten stieß. Mit der Zahlung der Maut sollten die Reisenden (Nutzer) an der Finanzierung, für welche die Anwohner in Vorlage gingen, beteiligt werden. via

Willkommen im Europa des 21.ten Jahrhunderts.

Übrigens bin ich persönlich für eine Vignette, sofern dann Projekte, wie z.B. die Privatisierung bestimmter Straßenabschnitte auf Eis gelegt werden. Ausserdem sollte eine Vignette nicht nach dem LKW-Desaster Vorbild, sondern nach dem österreichischen Prinzip eingeführt werden. Achja und die Klos auf den Autobahnparkplätzen sollten nach französischem Vorbild dann auch kostenlos sein. (Wer zahlt schon gut ein Euro für einmal Pinkeln?) Da wäre mir eine Senkung der KFZ Steuer auch egal… STEUERSENKUNG? Das war doch die FDP und nicht die CDU? Es grüßt das Sommerloch.

Assange’s Anwalt war Abhöropfer der News of the World

In dem Abhörskandal der ex-Zeitung News of the world kommen immer mehr Details ans Tageslicht. Unter vielen vielen schlimmen Geschichten (z.B. Nachrichten auf der Mailbox einer verstorbenen löschen etc.) kommt jetzt noch eine weitere, sehr brisante Geschichte an die Oberfläche. Mark Stephens, der Anwalt von Julian Assange / Wikileaks, oder James Hewitt wurde wohl ebenfalls Opfer der Abhöraktionen:

High-profile media lawyer Mark Stephens has revealed to Channel 4 News that police have confirmed he is among the 4,000 potential News of the World phone-hack victims.

His name appears in Glenn Mulcaire’s notebooks, which police are currently trawling. Sixty officers working for Operation Weeting are contacting people whose mobile phone numbers were listed by the private investigator, who served a jail sentence for phone hacking in 2007. via

Jedes neue Detail, das ans Tageslicht kommt, toppt irgendwie die vorherige Geschichte in dem Skandal um Längen. Das ist zumindest mein subjektiver Eindruck.

Sollte Mark Stephens wirklich abgehört worden sein, ohne dass irgendein Geheimdienst davon gewusst hätte, wäre das ja schon ein Skandal an sich. Meine Vermutung ist jetzt Folgende: Mindestens die Geheimdienste hatten Kenntnis der Abhöraktionen, oder glaubt ihr allen Ernstes, dass der Anwalt von Julian Assange niemals näher überprüft wurde und das keiner merken würde?

Eigentlich sollte sich spätestens jetzt, jede mehr oder weniger wichtige Person die Frage stellen: „Hört jemand mit?“ Denn was die News of the World kann, können andere auch!

Bildungspaket floppt weiterhin

Nur wenige haben Interesse am Bildungspaket – Die staatlichen Vereins- oder Nachhilfegutscheine für Kinder stoßen bisher auf wenig Resonanz. via

Und in NRW warten jetzt zehntausende, die sich durch den Bürokratiewust gekämpft haben und das Bildungspaket beantragt hatten, auf ihr Geld:

Aachen. Obwohl Zehntausenden Familien in Nordrhein-Westfalen Geld aus dem Bildungspaket des Bundes zusteht, wird es ihnen nicht ausgezahlt. Der Grund: Das Land NRW hat noch keine gesetzliche Regelung getroffen, wer für die Bearbeitung der Anträge zuständig ist. In der Folge werden die Anträge von Familien, die Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, seit Monaten nicht bearbeitet. Das lässt Aussagen des Bundesarbeitsministeriums fragwürdig erscheinen. Denn dort hatte es zuletzt immer wieder geheißen, es gäbe nur sehr wenige Anträge für die Teilhabe am Bildungspaket. via

Hat eigentlich schonmal etwas funktioniert, was die von der Leyen fabriziert hat???

ELENA ist am Ende

20/07/2011 1 Kommentar

Die Bundesregierung hat das umstrittene Projekt zum Speichern der Einkommensdaten von Millionen deutschen Arbeitnehmern beerdigt. Das Bundeswirtschaftsministerium und das Arbeitsministerium einigten sich darauf, den Elektronischen Entgelt-Nachweis (Elena) „schnellstmöglich einzustellen“, wie die Ministerien am Montag mitteilten. via

Denkt mal darüber nach, wieviel Geld mit ELENA in Deutschland verbrannt wurde. Jede Firma in Deutschland musste diesen Nachweis einrichten… Nicht alles, was durch neue Technik möglich ist, sollte auch gemacht werden. Denkt nur mal daran, was mit vollständigen Daten ALLER Arbeitnehmer der Krankheitstage, Urlaubstage, Überstunden etc. nur möglich gewesen wäre – und das in einer Datenbank. Jetzt bleibt dieses Privileg den Hartz IV’lern überlassen.

Na dann, auf zur E-Bilanz. Das wird das nächste Projekt, dass die Regierung verkackt!

NN-Crew macht ernst – kompletter Datensatz veröffentlicht

20/07/2011 4 Kommentare

Kompletter Datensatz der Bundespolizei & Co. im Netz:

Die Hacker der No-Name-Crew drohen den Behörden mit der Veröffentlichung eines Mega-Leaks. Die Unbekannten stellten ein geschütztes Archiv ins Internet, das unzählige Dokumente des BKA, der Bundespolizei und des Zolls enthalten soll. Insofern ein Mitglied der Crew verhaftet werde, würde das Passwort umgehend veröffentlicht. Der Leiter der Crew, Darkhammer, verifizierte den Leak gegenüber gulli.

Die Sicherung des Netz-Aktivisten scheint so simpel wie effektiv. Wie der Leiter der No-Name-Crew Darkhammer in einem kurzen Chat-Gespräch mit gulli.com erklärte, läuft ein 24-Stunden-Countdown auf der Seite der Hacker immer wieder herunter. Jeden Tag, an dem sich die führenden Mitglieder der Gruppe noch auf freiem Fuß befinden, wird der Zähler kurz vor seinem Ablauf zurückgesetzt. Sollten die Behörden jedoch einem der Hacker habhaft werden, läuft der Countdown aus, wodurch das Passwort automatisch veröffentlicht werde. via

Die NoNname-Crew veröffentlicht 1,7 GB Datei mit anscheinend recht brisanten Details zu Polizeiinternas. Hier geht’s zum Download – http://t.co/NEK4iHC – Jetzt fehlt nur noch das Passwort :-)

Website http://t.co/U9K7Be3

Update v. 31.07.2011:
Ich habe die Links nun herausgenommen, da die Seiten nicht mehr erreichbar sind. An die gepackten Archive kommt ihr nun entweder über andere Server, oder über die üblichen P2P Programme.

Benno Ewermann trinkt Hasenkot

«Als Waffenhändlerin durch Afrika»

Eklat in Deutschland über Militärhilfe für Angola – Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der angolanische Präsident José Eduardo dos Santos während einem Staatsempfang in Luanda. (…) Besonders die angebotene Lieferung von Patrouillenbooten nach Angola sorgte für rote Köpfe. via

Stellt euch einfach mal folgenden Trailer mit Fr. Merkel anstatt Nicolas Cage vor. (Ich weiß es ist hart!)

Wer hat denn nun alles plagiiert?

Da ich vor lauter Plagiaten den Überblick über die ganze Plagiiererei verloren habe, und das Vroniplag eine recht unübersichtliche Darstellung bietet, möchte ich hier eine Timeline des Falles und der entsprechenden Partei zusammenstellen. Denn irgendwie erweckt sich der Verdacht, dass Parteizugehörigkeit und Plagiate in irgendeiner Form zusammenhängen:

– Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg – CDU
– Mai: Veronica Saß. – FDP
– Juni: Europaabgeordneten Silvana Koch-Mehrin – FDP
– Juni/Juli: Der Waiblinger Politiker Pröfrock – CDU
– Juni/Juli: Bijan Djir-Sarai – FDP
– Juni/Juli: Europapolitiker Jorgo Chatzimarkakis. – FDP
– Juli: Der Hamburger Politiker Uwe Brinkmann – SPD
– Juli: Margarita Mathiopoulos (Unternehmerin, Historikerin und Politikwissenschaftlerin) – FDP
Update:– Juli: VERDACHT: Kultusminister (Niedersachsen) und Präsident der Kultusministerkonferenz Bernd Althusmann – CDU

Na, wer erkennt die Zusammenhänge???

Gerade in diesen Parteien wird das Urheberrecht als sehr bedeutend angesehen. Ist es nicht eine Ironie, dass genau die Kreise, die für bestimmte („extreme“) Positionen eintreten, am ehesten dagegen verstoßen. Vielleicht würde uns eine Totalüberwachung ja doch voranbringen? :-) Da werden vermutlich einige Ärsche auf Grundeis gehen, momentan. Es bleibt auf alle Fälle weiter spannend.

Umstieg von Firefox auf Chrome – Ein Erfahrungsbericht

Chrome hatte ich in letzter Zeit auf meinem Laptop getestet und für gut befunden. Warum also nicht auch auf meinem großen Wohnzimmer PC nutzen? Heute ist es soweit, dass ich endgültig von Firefox auf Google Chrome umsteige. Es folgt eine kleine Umsteigerdoku bzw. ein Erfahrungsbericht.

Schon bei der ersten Installation von Chrome habe ich noch versehentlich den Firefox geöffnet – die Lesezeichen lassen sich deshalb leider nicht mitkopieren, auch nach mehreren Versuchen (FF nachträglich geschlossen, Chrome nochmal deinstalliert etc.). Gut, das kann passieren, wird schon noch eine Funktion dafür geben. Kurz gegoogelt und auch eine Lösung gefunden:

Schraubenschlüssel, Optionen, Privates, Internetdaten, Dateien aus einem anderen Browser importieren.

Das habe ich dann angeklickt und… Es hat sich auch hier nichts getan. *grummel*

Das alles hat nichts gebracht, also musste ich zu anderen Mitteln greifen: Im Firefox lassen sich die Lesezeichen auch exportieren (Standard von FF verwendet). Da Chrome jedoch für den Lesezeichenimport ein HTML File benötigt, musste das HTML File in FF nochmal erstellt werden.

*erste Adern quillen an meinem Kopf hervor*

Weiter gehts im FF: FF – Lesezeichen – Verwalten Hier ist nun endlich der „Exportieren als HTML“ Button. Speichern auf dem Desktop und wieder in Chrome obigen Schritt ausführen. GESCHAFFT!!!!!! Die Lesezeichen sind nun importiert.

So nun geht es an die optischen Anpassungen. Da ich einen extrem breiten Fernseher an meinen PC angeschlossen habe, möchte ich diesen Platz auch gerne nutzen. Schriftgröße, und Textarten angepasst, nur was ist DAS? Die Tabs sind ÜBER der Eingabeleiste – Es gibt nur eine Möglichkeit, die Tabs auf die Linke Seite sehr platzraubend zu platzieren??? Ich zeig Euch das mal wie das aussieht: BESCHISSEN!!!

Das kann doch nicht wahr sein! UND DIE LESEZEICHEN LASSEN SICH NICHT AN DER SEITE ANDOCKEN?#!? WTF!

Ach Mist, liebe Google Leute. Habt ihr Glück, dass die Alternativen so schlecht geworden sind… Gut, dann bleibe ich also vorerst mal bei Chrome und muss eben mit Tabs ganz oben leben…

Der Untergang Weißrusslands ?

Angesichts solcher Meldungen gebe ich Weißrussland nicht mehr allzulange Zeit, bis sich die Bevölkerung gegen den letzten Diktator Europas zur Wehr setzt:

Lukaschenko: Medienaggression gegen Weißrussland soll ‚bunte’ Revolution heraufbeschwören
14:48 03/07/2011

Schuldenstreit: Medwedew befiehlt Wiederaufnahme von Stromexport nach Weißrussland
13:28 02/07/2011

Lukaschenko: Weißrussland auf Zerreißprobe gestellt
20:38 01/07/2011

Clinton fordert von Lukaschenko Freilassung politischer Gefangener
12:05 01/07/2011

Die Propagandatricks des Herrn Lukaschenko
18:13 30/06/2011

Geldkrise in Weißrussland: „Drei Milliarden Dollar wären genug“ – Wirtschaftsminister
17:54 30/06/2011

Lukaschenko zeigt Härte gegen „Revolution 2.0“: Festnahmen bei Protestaktion in Minsk
16:21 30/06/2011

Weißrussisches Wirtschaftsministerium erwartet Jahresinflation von 39 Prozent
15:12 30/06/2011

Lukaschenko: Ein US-Dollar soll 5000 Belarus-Rubel kosten
12:47 30/06/2011

Russlands Außenpolitik: Auf Ausgleich bedacht
17:43 29/06/2011

Russland dreht Schuldner Minsk den Strom ab
12:00 28/06/2011

Wirtschaftswachstum in Weißrussland verlangsamt sich – Finanzminister
16:15 24/06/2011

EAWG-Rettungskredit: Weißrussland will zuerst Währungsmarkt stabilisieren
16:36 23/06/2011

Russische Experten: Protestbewegung in Weißrussland nicht aufzuhalten
15:49 23/06/2011

„Revolution 2.0“ in Weißrussland: Hunderte Festnahmen
10:58 23/06/2011

Weißrussland: Polizei löst Protestaktion in Minsk auf – Dutzende Festnahmen

via

Die Ineffizienz der Bundeswehr graphisch aufbereitet

Die Bundeswehr arbeitet im Vergleich zu anderen westeuropäischen Armeen angeblich äußerst ineffizient. In der Tagesschau wurde dazu eine einfache, aber dennoch aussagekräftige Infographik gezeigt:


via

Die Graphik zeigt die mitwirkenden Bundeswehrmitarbeiter hinter jedem eingesetzten Soldaten. Einerseits die unterstützenden Soldaten (Logistik etc.) und andererseits die Anzahl der Verwaltungsmitarbeiter. Beamter bei der Bundeswehr müsste man sein…