Archiv

Archive for the ‘Religion’ Category

Scientology’s „Geheimdienst“ OSA

11/06/2012 1 Kommentar

So Leute, jetzt gibt’s mal was kleines, nettes, schnuckliges zur „Church“ of Scientology. Anlässlich einer kürzlich gesehenen Arte-Doku will ich über diesen Kanal Hintergrundwissen zu den „hochstudierten“ „Wissenschaftlern“ verbreiten. Man kann von „Kirchen“ halten, was man will, wo jedoch Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. (Meine Tastatur hat bald keine Anführungszeichen mehr zur Verfügung, so viel Zweideutigkeit liegt hier zwischen den Zeilen)
Doch macht euch am Besten selbst ein Bild davon:

1. Was ist Scientology?

Ihr könnt auch auf die Homepage von Scientology gehen und Euch dort informieren den Link habe ich oben beigefügt. Alternativ dazu gibt es eine köstliche Folge von Southpark, auf die ich hier noch verweisen möchte: http://youtu.be/T7EEOMbBIO8

2. Arte-Reportage: OSA – Der Scientology Geheimdienst

3. Die Überwachung von Tiziano Lugli in Eigenregie dokumentiert:

Anlässlich des Gesehenen komme ich zu meinem persönlichen Fazit: BALLABALLA².

Werbeanzeigen

Kirchenaustritte um 40 % angestiegen

Rund 180.000 Menschen haben die Kirche 2010 verlassen. Die Zahl derer, die ihr den Rücken gekehrt haben, auf dem Papier aber noch immer Mitglied sind, dürfte weit höher liegen.(…) Insgesamt sind es 50.000 Austritte mehr als 2009, das entspricht einem Anstieg von rund 40 Prozent. via

In schlechten Zeiten steigt das Interesse an Religion, in guten Zeiten sinkt das Interesse. Doch ist der einzige Grund der, dass es uns allen viel zu gut geht, oder liegt es nicht an weiteren Punkten, warum so viele Menschen aus der Kirche ausgetreten sind? In dem oben zitierten Spiegel Artikel wird der Hauptgrund in den Missbrauchsvorfällen gesehen, doch meiner Meinung nach sind zwei ganz andere Punkte für den Großteil der Kirchenaustritte verantwortlich: 1. Die Kirchensteuer und 2. der Glaube selbst.

Da die Summe der aufgelaufenen Kirchensteuer jedem Einzelnen spätestens mit der Erstellung der Lohnsteuer ins Auge stechen dürfte, wird dies vermutlich als realisierbares Einsparpotential betrachtet. Der brave Kirchensteuerzahler wird sich vermutlich folgende Frage stellen: „Warum sollte ich für etwas bezahlen, für das ich nicht einen entsprechenden Gegenwert (im Jetzt ;-) erhalte?“

Natürlich muss das jeder für sich selber entscheiden, da die Steuer natürlich einen indirekten Nutzen für uns alle darstellt. Die Kirche finanziert damit natürlich auch sehr viele sinnvolle Projekte, keine Frage. In Zeiten knapper Kassen und unseres Kapitalismusexzesses wird dies aber relativ schnell in den Hintergrund gestellt.

Meines Erachtens sind soziale Projekte immer wichtig, doch sollte unsere Gesellschaft darauf achten, das wenn an einer Stelle die Finanzierung sozialer Projekte zurückgeht, sie an anderer Stelle wieder aufgebessert wird. In Zukunft sehe ich persönlich hier eben den Staat in der Verantwortung.

Der zweite Punkt „Glaube“ lässt sich am Besten an einem erdachten Beispiel verdeutlichen, das natürlich nicht auf jeden zutreffen wird:
Eigentlich war Hr. Mustermann nur Christ, da er als Kind getauft wurde und ihn damals auch keiner gefragt hatte ob er dies auch aus voller Überzeugung sein wollte. Später dann hat er die Konfirmation eigentlich nur des Geldes wegen über sich ergehen lassen, da man als Jugendlicher natürlich nie genug Geld haben kann. Der Glaube interessiert dabei nicht.

Aber vielleicht liege ich ja auch komplett daneben. Gibt es hier vielleicht sogar einen Zusammenhang zwischen dem Rückgang der CDU Zustimmung und den Kirchenaustritten???

Islamisten in Deutschland steigt lt. Spiegel auf über 400

BKA schätzt Zahl der Islamisten in Deutschland auf über 400

Geil, für diese Aussage hätte ich keinen Spiegel Artikel benötigt. Ich möchte nicht wissen, wie viele christliche Fundamentalisten es innerhalb Deutschlands (zB. PBC, CSU :-) gibt.
Irgendwie spüre ich in den letzten Wochen und Monaten allgemein eine mediale Offensive gegen eine soziale Grundhaltung gegenüber anderen. Jetzt aber zu dem spannenden Inhalt:

Im Kampf gegen die Terrorgefahr in Deutschland sieht Ziercke „empfindliche Schutzlücken angesichts der Suspendierung der Vorratsdatenspeicherung“. Dass es angesichts der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nicht mehr möglich sei, die Verbindungsdaten von Telefon und Internet sechs Monate zu speichern, erschwere Ermittlungen der Polizei erheblich. via

GÄHHHHHHn. Die Vorratsdantespeicherung scheint noch immer in den Köpfen der Politiker das Allheilmittel zu sein. Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts interessiert dabei wohl niemanden?

Pfarrer tot – und keiner merkt’s.

Gefunden im Blasphemieblog:

Duisburg. Ein katholischer Pfarrer wurde tot in seiner Wohnung in Walsum aufgefunden. Offenbar hatte die Leiche schon monatelang dort gelegen. Erst, als sich im Hausflur tote Fliegen sammelten, wurde die Tür gewaltsam geöffnet. via

Der muss ja ein richtig toller Nachbar und Pfarrer mit richtig vielen Freunden und Schäfchen gewesen sein, wenn sich monatelang keiner um ihn schert. Vielleicht hat er einfach zu lange nach Erleuchtung gesucht…