Archiv

Archive for the ‘Medien’ Category

Frühling is here

29/03/2013 5 Kommentare

Scientology’s „Geheimdienst“ OSA

11/06/2012 1 Kommentar

So Leute, jetzt gibt’s mal was kleines, nettes, schnuckliges zur „Church“ of Scientology. Anlässlich einer kürzlich gesehenen Arte-Doku will ich über diesen Kanal Hintergrundwissen zu den „hochstudierten“ „Wissenschaftlern“ verbreiten. Man kann von „Kirchen“ halten, was man will, wo jedoch Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. (Meine Tastatur hat bald keine Anführungszeichen mehr zur Verfügung, so viel Zweideutigkeit liegt hier zwischen den Zeilen)
Doch macht euch am Besten selbst ein Bild davon:

1. Was ist Scientology?

Ihr könnt auch auf die Homepage von Scientology gehen und Euch dort informieren den Link habe ich oben beigefügt. Alternativ dazu gibt es eine köstliche Folge von Southpark, auf die ich hier noch verweisen möchte: http://youtu.be/T7EEOMbBIO8

2. Arte-Reportage: OSA – Der Scientology Geheimdienst

3. Die Überwachung von Tiziano Lugli in Eigenregie dokumentiert:

Anlässlich des Gesehenen komme ich zu meinem persönlichen Fazit: BALLABALLA².

VLC Player 2.0

Der beste Player der Welt, der so ziemlich alle Dateien abspielt, wird 2.0. Also los Leute updaten! Die alten Einstellungen können bei der neuen Installation auch beibehalten werden, somit kann so gut wie nichts schiefgehen!

Hier gibt’s das Teil zum kostenlosen Download.

Der Präsident ist tot – es lebe die Republik!

Christian Wulff ist nun endlich zurückgetreten… und das gerade jetzt, wo doch die Marketingindustrie mit durchaus amüsanten Slogans und Bildern daherkommt. Doch sehet selbst.


Hier gibt es noch mehr davon.

Bettina Wulff Suchhilfe

17/12/2011 1 Kommentar

Wenn Wulff nicht bald folge, so wurde in Berlin gemunkelt, könne das Blatt mit einer Geschichte über das frühere Leben Bettina Wulffs aufwarten. Angeblich verfügt die Redaktion über Informationen, die bisher auf Weisung von ganz oben nicht gedruckt werden dürfen. Aus Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten. via

Ob sich hier ein neuer Skandal anbahnt? Christian Wulff’s Frau (Ja, der Bundespräsident, dessen Funktion es ist Deutschland zu repräsentieren) hat wohl einige Geschichten in ihrer Vergangenheit erlebt. Ich bin jetzt nicht dafür bekannt, prüde zu sein – Aber Sie ist die Gattin des Bundespräsidenten und repräsentiert ebenfalls. Zumindest ein klares Bekenntnis könnte ja mal kommen.

Verlässt man sich auf die Google Suchhilfe, erkennt man schnell ein klares, wissenschaftlich fundiertes Ergebnis in welche Richtung es gehen könnte:

Hier gibt es einen Artikel, der näher auf die Spekulationsdetails eingeht – und der ist vom 23.06.2010. (Achtung! Der Link geht auf eine Kopp-Verlag nahe Seite. D.h. ihr solltet das beim Lesen zumindest im Hinterkopf halten und den Artikel mit ein/zwei geschlossenen Augen durchlesen.)

RTL Exclusiv und die GamesCom – Ein Lehrfilm

Unglaublich, es gibt doch tatsächlich Leute, die nicht auf das aktuelle moderne Styling achten?! Es gibt Leute, für die Zocken wichtiger als Styling ist!? Zum Glück gibt es RTL EXCLUSIV. Folgender Report klärt uns lehrfilmmäßig über diese traurigen, ja verlorenen Seelen auf.

Der gefallene Pharao und sein Regime im Käfig

Am 11. Februar musste der 83-jährige Präsident nach nicht einmal drei Wochen täglicher Massenproteste abtreten. Doch das Regime hatte nicht kampflos aufgegeben: Mehr als 850 Menschen wurden bei den Unruhen getötet. Dafür soll Mubarak sich nun vor Gericht verantworten. Außerdem werden ihm Amtsmissbrauch und Korruption zur Last gelegt.

Neben seinen Söhnen sitzt noch ein halbes Dutzend anderer Mitglieder des Regimes im selben Käfig: Der ehemalige Innenminister Habib al-Adli trägt als Einziger eine blaue Häftlingsuniform, weil er in einem früheren Verfahren bereits zu zwölf Jahren Haft wegen Geldwäscherei und Korruption verurteilt wurde. Der ehemalige Präsident und seine Söhne tragen – noch – weiß. via

Diese Bilder dürften den arabischen Frühling auch im Ramadan weiter vorantreiben, denn Al Jazeera überträgt die Bilder des öffentlichen Prozesses von Mubarak und Co. weltweit. Auch anderen Regierungen sollten diese Bilder eine Lehre sein:

Die wenigen Worte Mubaraks entwickeln sich momentan anscheinend zu den beliebtesten Handy-Klingeltönen des Landes. Der Downloadlink funktioniert leider schon jetzt nicht mehr.

1. An unexpected ringtone
Mubarak, 83, didn’t say much in the opening days of his trial. On Day 1, however, he did tell the judge, „I am here, your honor,“ and „I completely deny all these charges.“ The statements were recorded and instantly became wildly popular, downloadable cellphone ringtones. via

Falls ihr es nicht mehr so genau wisst, der Mubarak war der hier: