Archiv

Archive for the ‘Scheinheiligkeit’ Category

Scientology’s „Geheimdienst“ OSA

11/06/2012 1 Kommentar

So Leute, jetzt gibt’s mal was kleines, nettes, schnuckliges zur „Church“ of Scientology. Anlässlich einer kürzlich gesehenen Arte-Doku will ich über diesen Kanal Hintergrundwissen zu den „hochstudierten“ „Wissenschaftlern“ verbreiten. Man kann von „Kirchen“ halten, was man will, wo jedoch Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. (Meine Tastatur hat bald keine Anführungszeichen mehr zur Verfügung, so viel Zweideutigkeit liegt hier zwischen den Zeilen)
Doch macht euch am Besten selbst ein Bild davon:

1. Was ist Scientology?

Ihr könnt auch auf die Homepage von Scientology gehen und Euch dort informieren den Link habe ich oben beigefügt. Alternativ dazu gibt es eine köstliche Folge von Southpark, auf die ich hier noch verweisen möchte: http://youtu.be/T7EEOMbBIO8

2. Arte-Reportage: OSA – Der Scientology Geheimdienst

3. Die Überwachung von Tiziano Lugli in Eigenregie dokumentiert:

Anlässlich des Gesehenen komme ich zu meinem persönlichen Fazit: BALLABALLA².

Deutsche Wertarbeit

Das diese Dinger rosten würden, damit konnte ja auch keiner rechnen!!!

via BILD

Passendes Video zum Thema:

An alle Holzfäller

Gründungszuschuss ade – CDU/FDP Verrat an kleinen Unternehmen

16/02/2012 1 Kommentar

Der Gründungszuschuss für Unternehmensgründer wurde zum 27.12.2011 endgültig von einer Pflichtleistung in eine Ermessensleistung umgewandelt – und das mit dem ‚passenden‘ Gesetzesnamen „Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungsschancen am Arbeitsmarkt“ – ganz nach amerikanischem Vorbild mit einer völlig sinnentleerten Betitelung. Mitbekommen hat die Gesetzesänderung wohl, ausser den Arbeitsagenturen und den Politikern selbst, keiner. Somit wird nun ein „gelungenes Förderinstrument“ beerdigt – und kaum eine Zeitung berichtet darüber.

Danke Uschi!


Bild via

Steht die Union etwa nicht mehr zum Mittelstand – der ja schliesslich Deutschland in der Vergangenheit stark gemacht hat und auch weiterhin stärkt?

Gründungszuschuss abgewürgt

Die Verschlechterungen beim Gründungszuschuss zeigten bereits im Januar deutliche Folgen: Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ging die Zahl derer, denen ein Gründungszuschuss neu bewilligt wurde, in diesem Monat gegenüber dem Januar 2011 um mehr als die Hälfte zurück. Die Hamburger Arbeitsagentur hat sich sogar eine Reduzierung der Neubewilligungen um 75 Prozent zum Ziel gesetzt. via

Und mit welchem Argument kann dieses „tolle“ Ziel erreicht werden?

„Bereits seit dem 28. Dezember des letzten Jahres ist der Gründungszuschuss von einer Pflicht- in eine vollständige Ermessensleistung umgewandelt worden“, so Dr. Radloff. „Bei dem zunehmenden Fachkräftebedarf in vielen Branchen hängt die Entscheidung für oder gegen die Förderung eines potenziellen Existenzgründers nun hauptsächlich von dessen Vermittlungschancen ab. Besteht aktuell ein Bedarf an Fachkräften in der Berufsrichtung des Bewerbers, hat natürlich die Vermittlung auf die offenen Stellen in den Unternehmen absoluten Vorrang.via

Mit anderen Worten: Gibt es eine freie Stelle – die irgendwie auf deinen Beruf passt – dann gibt es keinen Gründungszuschuss. Evtl. kommt man mit etwas Kreativität doch noch an die Fördergelder. Die Zeit und die Gerichtsurteile werden es vermutlich zeigen. :-)

Danke Uschi, danke CDU, danke FDP – Danke für den Verrat am Mittelstand!

Die CDU und das Internet

Aus aktuellem Anlass bashe ich jetzt hald auch mal mit. Ein Hoch auf die Google Suchhilfe, die einmal mehr die häufigsten Suchkombinationen/Ergebnisse widergibt:

Bettina Wulff Suchhilfe

17/12/2011 1 Kommentar

Wenn Wulff nicht bald folge, so wurde in Berlin gemunkelt, könne das Blatt mit einer Geschichte über das frühere Leben Bettina Wulffs aufwarten. Angeblich verfügt die Redaktion über Informationen, die bisher auf Weisung von ganz oben nicht gedruckt werden dürfen. Aus Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten. via

Ob sich hier ein neuer Skandal anbahnt? Christian Wulff’s Frau (Ja, der Bundespräsident, dessen Funktion es ist Deutschland zu repräsentieren) hat wohl einige Geschichten in ihrer Vergangenheit erlebt. Ich bin jetzt nicht dafür bekannt, prüde zu sein – Aber Sie ist die Gattin des Bundespräsidenten und repräsentiert ebenfalls. Zumindest ein klares Bekenntnis könnte ja mal kommen.

Verlässt man sich auf die Google Suchhilfe, erkennt man schnell ein klares, wissenschaftlich fundiertes Ergebnis in welche Richtung es gehen könnte:

Hier gibt es einen Artikel, der näher auf die Spekulationsdetails eingeht – und der ist vom 23.06.2010. (Achtung! Der Link geht auf eine Kopp-Verlag nahe Seite. D.h. ihr solltet das beim Lesen zumindest im Hinterkopf halten und den Artikel mit ein/zwei geschlossenen Augen durchlesen.)

Die Autobahnmaut für Niederländer und Polen muss her!

Der Preis für die dümmste, plakativste Begründung einer Autobahn-Maut geht an: Peter Bleser

Das erste hochrangige Mitglied der Regierungskoalition macht sich für die Pkw-Maut stark. „Die Autofahrer aus dem Ausland, die unser Straßennetz nutzen, müssen auch an der Finanzierung desselben beteiligt werden. Ich plädiere für eine Pkw-Maut-Vignette wie in Österreich. Dort besteht auf allen Autobahnen und Schnellstraßen eine Vignettenpflicht“, sagte der parlamentarische Staatssekretär im Verbraucherschutzministerium, Peter Bleser (CDU), der „Welt am Sonntag“. Das bedeutet, dass künftig beispielsweise Niederländer oder Polen auf Autobahnen zahlen müssten. via

Seine Rhetorik ist derart gewitzt und hinterlistig, dass es selbst dem geübten Leser kaum auffallen dürfte: Die Bezahlung der Autobahn-Maut dürfte wohl nicht nur ausländische Autofahrer treffen! ;-) DAS liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger ist Stammtischpolitik vom Feinsten.

Ein interessantes Detail, findet man bei der Begriffsbeschreibung zum Thema Maut auf der Wikipedia:

Maut ist ein aus dem Gotischen mota (Zoll) abgeleiteter Begriff für Zoll (Abgabe) im Sinne eines Wegzolls. Der Begriff beschreibt eine Gebühr für die Nutzung von Bauwerken, wie Straßen, Brücken, Autobahnen und Tunneln. Bereits im 11. Jahrhundert war der Wegzoll in Europa verbreitet. Er wurde deshalb eingeführt, weil die Finanzierung von Straßen zunehmend auf Schwierigkeiten stieß. Mit der Zahlung der Maut sollten die Reisenden (Nutzer) an der Finanzierung, für welche die Anwohner in Vorlage gingen, beteiligt werden. via

Willkommen im Europa des 21.ten Jahrhunderts.

Übrigens bin ich persönlich für eine Vignette, sofern dann Projekte, wie z.B. die Privatisierung bestimmter Straßenabschnitte auf Eis gelegt werden. Ausserdem sollte eine Vignette nicht nach dem LKW-Desaster Vorbild, sondern nach dem österreichischen Prinzip eingeführt werden. Achja und die Klos auf den Autobahnparkplätzen sollten nach französischem Vorbild dann auch kostenlos sein. (Wer zahlt schon gut ein Euro für einmal Pinkeln?) Da wäre mir eine Senkung der KFZ Steuer auch egal… STEUERSENKUNG? Das war doch die FDP und nicht die CDU? Es grüßt das Sommerloch.

«Als Waffenhändlerin durch Afrika»

Eklat in Deutschland über Militärhilfe für Angola – Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der angolanische Präsident José Eduardo dos Santos während einem Staatsempfang in Luanda. (…) Besonders die angebotene Lieferung von Patrouillenbooten nach Angola sorgte für rote Köpfe. via

Stellt euch einfach mal folgenden Trailer mit Fr. Merkel anstatt Nicolas Cage vor. (Ich weiß es ist hart!)

Wer hat denn nun alles plagiiert?

Da ich vor lauter Plagiaten den Überblick über die ganze Plagiiererei verloren habe, und das Vroniplag eine recht unübersichtliche Darstellung bietet, möchte ich hier eine Timeline des Falles und der entsprechenden Partei zusammenstellen. Denn irgendwie erweckt sich der Verdacht, dass Parteizugehörigkeit und Plagiate in irgendeiner Form zusammenhängen:

– Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg – CDU
– Mai: Veronica Saß. – FDP
– Juni: Europaabgeordneten Silvana Koch-Mehrin – FDP
– Juni/Juli: Der Waiblinger Politiker Pröfrock – CDU
– Juni/Juli: Bijan Djir-Sarai – FDP
– Juni/Juli: Europapolitiker Jorgo Chatzimarkakis. – FDP
– Juli: Der Hamburger Politiker Uwe Brinkmann – SPD
– Juli: Margarita Mathiopoulos (Unternehmerin, Historikerin und Politikwissenschaftlerin) – FDP
Update:– Juli: VERDACHT: Kultusminister (Niedersachsen) und Präsident der Kultusministerkonferenz Bernd Althusmann – CDU

Na, wer erkennt die Zusammenhänge???

Gerade in diesen Parteien wird das Urheberrecht als sehr bedeutend angesehen. Ist es nicht eine Ironie, dass genau die Kreise, die für bestimmte („extreme“) Positionen eintreten, am ehesten dagegen verstoßen. Vielleicht würde uns eine Totalüberwachung ja doch voranbringen? :-) Da werden vermutlich einige Ärsche auf Grundeis gehen, momentan. Es bleibt auf alle Fälle weiter spannend.

Das ist doch keine Mauer!? Das ist ein Schutz vor Abgasen.

Der Preis für den gelungensten Erklärungsversuch für die Errichtung einer Mauer geht an… Baia Mare Catalin Chereches.

Der Bürgermeister von Baia Mare will Blocks, in denen Roma leben, von einer Trennwand umgeben lassen. via

Na wenn das nicht mal eine gelungene Erklärung für das Wegsperren der Roma in Rumänien ist. Und der Bürgermeister behauptet noch steif und fest, dass die Roma ihn um den Schutzwall gebeten hätten.

Der Bürgermeister versuchte den Eindruck zu erwecken, der Vorschlag zur Errichtung der Mauer sei auf die Roma selbst zurückzuführen. Er sei nur deren Wunsch nachgekommen und beabsichtige die Roma vor den Abgasen vorüberfahrender Autos zu schützen.

Als ob eine Mauer je irgendwelche Probleme gelöst hätte. Und sowas ist Mitglied der EU.

Wusstet ihr, dass

eine Homoehe in Baden-Württemberg auf der KFZ Zulassungsstelle für 300 € geschlossen werden muss? Die neue Landesregierung in Baden-Württemberg will das nun ändern und Baden-Württemberg von den texanischen fundi-Verhältnissen erlösen. – Zu Recht!

Denn politisch werden Lesben und Schwule in Baden-Württemberg seit Jahrzehnten diskriminiert. Wollen sie heiraten, müssen sie dafür in die Kfz-Zulassungsstelle. Bis zu 300 Euro kostet das, heterosexuelle Paare müssen nur 40 Euro zahlen. Beamte, die in gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaft leben, haben keinen Anspruch auf Familienzuschlag, Sonderurlaub oder Hinterbliebenenversorgung. Baden-Württemberg ist damit Schlusslicht, was die Gleichstellung von Homosexuellen angeht. via

Ich habe das erst mitbekommen, nachdem ich mir den Koalitionsvertrag der grün-roten Regierung zu Gemüte geführt habe. Der Vertrag ist übrigens ein sehr lesenswertes Dokument, dass man bisher nur schwer im Netz finden kann. (Deshalb hier der Link)

Cool, hier gibt es noch ein älteres Video von Extra3 passend zum Thema.

USA soll herabgestuft werden – Irland auf Ramsch

Die Ratingagentur Standard & Poor’s

    erwägt

eine Herabstufung der USA. Die Bonitätswächter bestätigten am Montag zwar die Top-Note „AAA“ für die Vereinigten Staaten, änderten den Ausblick aber von „stabil“ auf „negativ“. via

Das Überraschende an dieser Meldung ist eigentlich nicht das „erwägen“ einer Herabstufung Amerikas, sondern die Dauer, die ein solcher logischer Gedankengang benötigte. Eigentlich hätten die USA bereits 2009 deutlich heruntergestuft werden müssen, doch da die Ratingagenturen immer wieder ihre in Anführungszeichen „NEUTRALITÄT“ beweisen, kann ein solches Rating oder eben auch die Ankündigung nur mit einem großen Augenzwinkern betrachtet werden. Der Zusammenhang zwischen den Ratingagenturen und dem amerikanischen Staat ist eigentlich logisch aufgebaut: Verliert der USD an Bedeutung, verlieren auch die Ratingagenturen in Amerika an Bedeutung. Der Weg aus diesem Dilemma bleibt jedenfalls sehr spannend.

Der deutsche „Wirtschaftsweise“ Peter Bofinger hat sich angesichts der griechischen (O_o)Finanzkrise 2009/10 und der Gefahr eines Übergreifens auf weitere Länder für die Gründung einer „europäischen, nicht gewinnorientierten Ratingagentur“ ausgesprochen. Die drei großen Rating-Agenturen Standard Poor’s, Moody’s und Fitch hätten „bisher in jeder Krise massiv versagt“, seien dafür bislang aber noch nicht zur Rechenschaft gezogen worden. Es gebe weder einen echten Wettbewerb unter den Ratingagenturen noch hafteten sie für ihre Beurteilungen. via

In Irland sieht man mal, wie eine richtige Herabstufung ausieht:

Die Ratingagentur Moody’s hat die Bonität der irischen Banken gesenkt, die vom Staat gestützt werden müssen. Die Geldhäuser stehen zwei Noten schlechter da als zuvor. So ist der größte Kreditgeber des Landes, die Bank of Ireland nun unter „Ba1“ gelistet. (…) Das bedeutet, dass Moody’s die Anleihen aller Kreditinstitute der Insel als Junk einstuft. via

Vielleicht brauchen wir nicht die von Hr. Bofinger vorgeschlagene nicht gewinnorientierte europäische Ratingagentur, sondern einfach nur gesunden Menschenverstand. Denn eins steht fest: Eine europäische Ratingagentur wird die europäischen Länder bevorzugt bewerten, analog zu den amerikanischen Agenturen. Alles Andere wäre einfach nur dumm.

Kirchenaustritte um 40 % angestiegen

Rund 180.000 Menschen haben die Kirche 2010 verlassen. Die Zahl derer, die ihr den Rücken gekehrt haben, auf dem Papier aber noch immer Mitglied sind, dürfte weit höher liegen.(…) Insgesamt sind es 50.000 Austritte mehr als 2009, das entspricht einem Anstieg von rund 40 Prozent. via

In schlechten Zeiten steigt das Interesse an Religion, in guten Zeiten sinkt das Interesse. Doch ist der einzige Grund der, dass es uns allen viel zu gut geht, oder liegt es nicht an weiteren Punkten, warum so viele Menschen aus der Kirche ausgetreten sind? In dem oben zitierten Spiegel Artikel wird der Hauptgrund in den Missbrauchsvorfällen gesehen, doch meiner Meinung nach sind zwei ganz andere Punkte für den Großteil der Kirchenaustritte verantwortlich: 1. Die Kirchensteuer und 2. der Glaube selbst.

Da die Summe der aufgelaufenen Kirchensteuer jedem Einzelnen spätestens mit der Erstellung der Lohnsteuer ins Auge stechen dürfte, wird dies vermutlich als realisierbares Einsparpotential betrachtet. Der brave Kirchensteuerzahler wird sich vermutlich folgende Frage stellen: „Warum sollte ich für etwas bezahlen, für das ich nicht einen entsprechenden Gegenwert (im Jetzt ;-) erhalte?“

Natürlich muss das jeder für sich selber entscheiden, da die Steuer natürlich einen indirekten Nutzen für uns alle darstellt. Die Kirche finanziert damit natürlich auch sehr viele sinnvolle Projekte, keine Frage. In Zeiten knapper Kassen und unseres Kapitalismusexzesses wird dies aber relativ schnell in den Hintergrund gestellt.

Meines Erachtens sind soziale Projekte immer wichtig, doch sollte unsere Gesellschaft darauf achten, das wenn an einer Stelle die Finanzierung sozialer Projekte zurückgeht, sie an anderer Stelle wieder aufgebessert wird. In Zukunft sehe ich persönlich hier eben den Staat in der Verantwortung.

Der zweite Punkt „Glaube“ lässt sich am Besten an einem erdachten Beispiel verdeutlichen, das natürlich nicht auf jeden zutreffen wird:
Eigentlich war Hr. Mustermann nur Christ, da er als Kind getauft wurde und ihn damals auch keiner gefragt hatte ob er dies auch aus voller Überzeugung sein wollte. Später dann hat er die Konfirmation eigentlich nur des Geldes wegen über sich ergehen lassen, da man als Jugendlicher natürlich nie genug Geld haben kann. Der Glaube interessiert dabei nicht.

Aber vielleicht liege ich ja auch komplett daneben. Gibt es hier vielleicht sogar einen Zusammenhang zwischen dem Rückgang der CDU Zustimmung und den Kirchenaustritten???

Sie predigen Moral und Anstand, stehen für Recht und Gesetz

und drücken selbst nur Copy und Paste. Der Verdacht lag ja nahe, dass nicht nur von Hr. von und zu Copy-Paste plagiiert wurde. Hier wurde definitiv in ein Wespennest gestochen, aus dem nun ein weiterer heikler Fall ans Tageslicht kommt:

Nach GuttenPlag gibt es jetzt die Internetcommunity VroniPlag, die sich kritisch mit der Dissertation von Veronica Saß auseinandersetzt. Bislang wurden auf 74 Seiten Verdachtsstellen gefunden. 21 Prozent der Arbeit seien betroffen. via

Veronica Saß ist die Tochter von Edmund Stoiber. Sie hat Jura an der Universität Konstanz studiert und ist wohl in München als Anwältin tätig. Warum Sie nicht mehr Stoiber heisst kann mehrere Gründe haben:

1. In Bayern nimmt die Frau den Namen des Mannes an, das ist da hald so.
2. Der Name „Stoiber“ spricht für sich – den würde ich auch nicht behalten wollen.

In den Reihen der CSU erfreut sich das „extrem-Doktortitel-pasting“ anscheinend großer Beliebtheit.

Verstrahltes Klonfleisch für alle

Brüssel — Fleisch und Milch geklonter Tiere und von deren Nachkommen kann in der Europäischen Union weiterhin in den Handel geraten, ohne dass der Verbraucher dies erfährt. Verhandlungen über eine EU-Regelung mit dem Ziel eines Verbots oder zumindest einer Kennzeichungspflicht, sind in der Nacht zum Dienstag nach einer fast elfstündigen Marathonsitzung in Brüssel endgültig gescheitert. (…) Damit sei nun der Weg frei für „Klonfleisch auf dem Teller und Klonmilch in der Tasse“ (,…) via

Neben dieser verheerenden Nachricht für alle Genfood-Gegner, gab es noch eine weitere desaströse Hiobsbotschaft aus Brüssel. Die zulässigen Höchstgrenzen für radioaktive Strahlung in Nahrungsmittel aus Japan wurden erhöht, d.h. mehr Strahlung wird zugelassen:

Hier scheint es einen Widerspruch zu geben, da einerseits ein Caesium-Grenzwert für Lebensmittel von 1250 Bq/kg festgelegt wurde, für die Gesamtbelastung dieser aber 600 beträgt. Das hatte Verbraucherschutz-Ministerin Margit Conrad von Rheinland-Pfalz kritisiert, denn so könnten nach EU-Verordnung aus Japan Lebensmittel bis zu einem Höchstwert von 1250 Becquerel eingeführt werden: „Dies ist doppelt so hoch wie der Grenzwert für Produkte in Deutschland, die nach der Tschernobyl-Katastrophe auch heute noch erhöhte Radiocäsiumgehalte aufweisen.“ via

Genfleisch, Genmilch, und das alles noch mit einem Häubchen Strahlung versehen, das klingt doch richtig lecker!!
Okay, ich kaufe jetzt nicht sonderlich viele Produkte aus Japan, dennoch bin ich von unseren Verbraucherschützern enttäuscht. Und zwar sowas von!

WAS MACHT EIN VERBRAUCHERSCHÜTZER DER DIE VERBRAUCHER NICHT SCHÜTZT??? NIX!!1

Aber ein Zitronenfalter faltet ja auch keine Zitronen.

Showdown im Ländle

24/03/2011 2 Kommentare

SPD und Grüne kommen in der am Donnerstag veröffentlichten Forsa-Erhebung für „Stern.de“ und RTL auf jeweils 24 Prozent. Damit bleibt offen, ob die Grünen zum ersten Mal einen Ministerpräsidenten stellen können. Die CDU von Ministerpräsident Stefan Mappus liegt bei 38 Prozent, die FDP muss mit fünf Prozent um den Wiedereinzug in den Landtag in ihrem Stammland bangen. Die Linke scheitert demnach mit vier Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde und bleibt außerparlamentarische Opposition. Allerdings haben Forsa zufolge mehr als 40 Prozent der Wahlberechtigten noch nicht entschieden, wie sie sich am Wahltag verhalten werden. via

Wow, die Bastion der CDU liegt „dank“ Fukushima und vermutlich auch Stuttgart21 in Trümmern. Nach der Wahl bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass die Parteien sich an ihre Wahlversprechen erinnern. Ansonsten wird der Stuttgarter Wutbürger wohl wieder auf die Strasse müssen.
Fakt ist jedenfalls: Schlechter als Mappus, kanns nicht mehr kommen.

Geplante Obsoleszenz

Warum gehen eigentlich ständig dieselben Sachen kaputt? Liegt es daran, dass man sie falsch benutzt? Liegt es an dem zu geringen Know-How des Herstellers? Oder sollte man sich einfach damit abfinden. Die Antwort ist in meinen Augen schockierend: Geplante Obsoleszenz.

Die geplante Obsoleszenz ist Teil einer Produktstrategie. Beim Herstellprozess werden in das Produkt bewusst Schwachstellen eingebaut, Lösungen mit absehbarer Haltbarkeit oder Rohstoffe von schlechter Qualität eingesetzt. Das Produkt wird schnell schad- oder fehlerhaft, kann nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden und muss ersetzt werden. via

Ein wirklich zu empfehlender Film zu den Hintergründen und letztlich auch den Ausmaßen der Wegwerfgesellschaft zeigt eine Doku namens „Geplante Obsoleszenz – Kaufen für die Müllhalde“:

Das „Beste“ Beispiel im Film bietet die Glühbirne. Im Film ist die Rede von einer Glühbirne in einem amerikanischen Feuerwehrgebäude in Livermore, die seit mehr als 110 Jahren brennt, ohne kaputt zu gehen. Hier ist ein Vimeo Filmchen zu der 100 Jahres Feier der Glühbirne. (Wie oft bin ich schon auf die drecks Leiter geklettert um eine kaputte Lampe auszutauschen? ARGHHH!!!)

Longest Burning Lightbulb in the World from Richard Jones on Vimeo.

Wer hat uns verraten?

Eigentlich alle Parteien die je an der Macht waren, doch zwei Personen stehen nach dem japanischen Atomunfall im Mittelpunkt. Die Rede ist von Angela Merkel und Guido Westerwelle. Vor einigen Monaten hatte ich schon über das seltsame Verhalten der Fr. Merkel bzgl. der Verlängerung der Atomkraftwerklaufzeiten. Dies kann man hier nachlesen. Nun ist denke ich der richtige Zeitpunkt, sich nochmals mit den damals getroffenen Entscheidungen auseinanderzusetzen:

Als hätten sie sich abgesprochen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in der ARD und Vizekanzler Guido Westerwelle (FDP) im ZDF teilen den Bürgern mit, worüber seit Wochen spekuliert und gestritten wird. 10 bis 15 Jahre sollen die deutschen Atomkraftwerke länger am Netz bleiben. Bis mindestens ins Jahr 2035 würde demnach die „Atom-Brücke“ reichen. via

Wer sich mal mit den Hintergründen informieren möchte, dem sei dieser oder dieser Artikel ans Herz gelegt. Durch die Katastrophe in Japan wird der Wählerschaft mit eigenen Augen verdeutlicht, welche Risiken unsere Regierung über die Köpfe der Bürger hinweg eingehen. Die Landtagswahl in Baden-Württemberg wird hoffentlich ein Zeichen setzen.

Übrigens:

Wer glaubt, dass bei uns sowas nicht passieren könnte, dem sei dieses PDF dringendst empfohlen, denn wir haben dieselben Sicherheitsstandards wie die Japaner:
http://ht.ly/4cPsJ – Ratgeber
für die Bevölkerung in der Umgebung des Kernkraftwerks Grafenrheinfeld
Information der Öffentlichkeit nach § 53 Abs. 5 der Strahlenschutzverordnung

Kakaowars – Aus den Fehlern der Vergangenheit lernen

10/03/2011 1 Kommentar

Die Elfenbeinküste ist einer der größten Kakaoproduzenten der Welt. Aufgrund der erbitterten Kämpfe in den vergangenen Monaten lagern noch über 500.000 Tonnen Kakaobohnen in den Häfen von Abidjan und San Pedro. Experten schätzen, dass die Kakaobestände einen Wert von über 1,7 Milliarden Dollar haben. via

Gbagbo steht vor einem fetten Problem: Einerseits will er alle Kakaoexporte über den Staat abwickeln, andererseits hat er kein Geld die Bauern zu bezahlen. Was macht also der größte Exporteur eines Produktes? Man hält Lieferungen zurück, verknappt das Angebot, die Preise steigen…

Vor ein paar Monaten hieß es noch, dass der Hedgefonds namens „Chocfinger“ mit Verlusten aus dem Kakaogeschäft ausgestiegen ist, da die Preise für Kakao aufgrund des guten Wetters in der Elfenbeinküste gesunken sind. Zusätzlich sorgten hohe Lagerkosten, sowie der Verzicht auf Absicherungsgeschäfte für den Verlust des Hedgefonds.

Bei Gbagbo könnte die Strategie jedoch aufgehen. Ob das Ergebnis gut für die Bevölkerung ist, sei mal dahingestellt. Denn das Geld das er mit Kakao einnimmt, wird er knallhart in das Militär stecken.

Unkoordiniertes Vorgehen gegen Despoten

Nur wenn sich Deutschland offen gegen Gbagbo aussprechen würde (und mit Deutschland meine ich die Bürger, die Politik UND die Firmen) und WIRKLICHE Schritte gegen ein nicht legitimiertes Staatsoberhaupt vereint durchführen, liesse sich tatsächlich etwas an der Situation der Bevölkerung verändern.

Eine Sperrung der Konten und ein Einreiseverbot in die EU sind erste Schritte, doch könnte man durch ein gezieltes, gemeinsames Vorgehen von Staat UND Bevölkerung UND Firmen einen viel größeren Hebel gegen einen solchen Despoten erzeugen! (V.a. wenn die Achillesverse so offen auf dem Silbertablett serviert wird.)

Eine gezielte Aktion am Beispiel von Gbagbo müsste also durch vier Säulen getragen werden:

– Bevölkerung
– Staat/EU
– Firmen
– Presse

„F$§% Dich Gbagbo! Essen wir hald keine Schokolade mehr!“ Ein Einzelner wird nicht viel verändern. Das ist das große Dilemma in dem wir stecken am Beispiel von Kakao. Dasselbe könnte man jetzt am Beispiel Libyen und Öl durchspielen, oder…

Würde jedoch die breite Masse darüber aufgeklärt werden, dass mit dem Verzicht von ein paar Tafeln Schokolade der Kampf gegen einen Mörder unterstützt wird, und man nebenbei noch ein paar Kilos abnimmt, wäre die Unterstützung der Bevölkerung gesichert. Wenn nun noch parallel die EU die Konten einfriert, ein Waffenembargo verhängt und dort mit Blauhelmelmen Präsenz zeigt und die Firmen ebenfalls mitziehen, kann eine wirkliche Veränderung stattfinden!

Natürlich ist dies jetzt vereinfacht dargestellt. Die Realität lehrt uns jedoch, dass die aktuelle Vorgehensweise mit der EU, einen Despoten nicht wirklich abschreckt, da die Auswirkungen zu verkraften sind! Diese Blogbeitrag bietet sicher nicht die Lösung der Probleme mit Tyrannnen. Er soll vielmehr dazu beitragen die Diskussion um den Erfolg oder Misserfolg der momentanen Vorgehensweise der EU darzulegen und neue, wenn auch komplexere Lösungswege aufzuzeigen.

facebookfanskaufen.com

08/03/2011 1 Kommentar

Was gehört zu einem erfolgreichen Internet Unternehmen wie die Fliegen zur Scheisse (oder um es blumiger auszudrücken: wie die Bienen zur Blume?)? Richtig – Bots, Spam und gehacke.
Das der Kampf gegen diese Feinde nie enden wird, gehört zum Internet, wie eben die Fliege zur Kamelkacke. Allein die Google Suchee nach Facebook und Spam nimmt unglaubliche Dimensionen an:

Ungefähr 98.500.000 Ergebnisse (0,12 Sekunden)

Eigentlich ist dies nun keine wirkliche Neuigkeit, wenn da nicht die große „zu Guttenberg Facebook Gruppe“ vor kurzem gewesen wäre. Von bis zu 500.000 Unterstützern war hier die Rede. Leider sollten solche Zahlen nicht eins zu eins in die Realität übertragen werden (denkt nur mal an irgendwelche politischen Umfragen über das Netz). Ich tippe das jetzt mal ganz langsam, das es auch jeder versteht:

– nicht jeder hat nur einen Account
– nicht jeder spielt nach den Spielregeln
– Spielregeln lassen sich umgehen

Dies bedeutet, das aus 500.000 Unterstützern in der Realität plötzlich nur ein paar hunderte/tausende bei einer nicht virtuellen Demonstration werden können. Gar von einem grandiosen Reinfall der Pro Guttenberg Demos war die Rede. Nun aber wieder zu der Frage: Woher kommen 500.000 Unterstützer. Gibt es ein menschliches CDU/CSU Botnet (ähnlich dem Fefe Botnet), oder hat man sich einfach ein paar Facebook Fans gekauft um eine breite Zustimmung in der Bevölkerung zu simulieren? <– Verschwörung Verschwörung

Hier mal ein Screenshot einer „seriös“ wirkenden Seite namens facebookfanskaufen.com (könnte sich auch als Fake herausstellen, aber solche Anbieter gibt es tatsächlich):

Notiz am Rande: Die USA liebäugeln schon seit längerem mit einer Software die dazu imstande ist, Botaccounts anzulegen und das Meinungsgefüge zu beeeinflussen.

„Damit soll ein Meinungskonsens inszeniert werden“, schreibt das amerikanische Polit-Blog Daily Kos, das die Dokumente veröffentlicht hat. Zu befürchten sei, dass progressive Graswurzelbewegungen im Keim erstickt, und missliebige Diskussionen manipuliert werden sollen. Das Blog verweist auch darauf, dass die Konzernmutter von HBGary Federal vor allem für die amerikanische Regierung tätig sei. Viele Mitarbeiter hätten zuvor bei der Nationalen Sicherheitsbehörde NSA gearbeitet, dem größten Militärnachrichtendienst der USA.

USA haben Interesse an der Software

Und die USA haben offenbar großes Interesse an einer solchen manipulativen Software. Das geht aus einer Ausschreibung der US Air Force aus dem vergangenen Juni hervor. Darin sucht das Militär eine „Persona-Management-Software“, mit der ein Nutzer bis zu zehn virtuelle Identitäten steuern kann. Zudem sollen die Spuren der digitalen Marionetten verwischt werden, beispielsweise durch den häufigen Wechsel der benutzten IP-Adressen. Als Einsatzgebiet nennt die Ausschreibung Irak und Afghanistan. Das Polit-Blog Daily Kos geht aber davon aus, dass eine solche Software auch im Inland eingesetzt werden soll. via

Guttenberg ist zurückgetreten

Da nützt auch keine Pro Gutti Facebook Gruppe. Übrigens bestehen zum aktuellen Zeitpunkt 76 % seiner Doktorarbeit aus Plagiaten. BOA!

Update v. 05.04.2011:

Der unglaubliche Sarrazini – FAIL

Diesmal geht’s um seine Familie, besser gesagt seinen Sohn:

Der Sohn von Thilo Sarrazin ist Hartz-IV-Empfänger, lebt in einem Plattenbauhochhaus im Osten Berlins und sagt von sich, er sei gern arbeitslos. Es ist aber kein Witz. „Es ist eigentlich ganz gut, einfach nur arbeitslos zu sein und nicht gebraucht zu werden, weil man dann sein Leben selbst bestimmen kann“, wird der 30-Jährige in der Bunten zitiert. via

DAS ist jetzt ultra-stammtischmäßig und drückt eigentlich ziemlich genau das aus, was das Stammtischvolk so ausmacht: Über andere herziehen aber daheim eine Leiche im Keller haben. Man nennt das wohl „F-A-I-L“.

epic fail photos - Trash Can Placement FAIL
see more funny videos

Guttenberg im Werbefilm – Besuchen Sie die Plagiats-Uni!

Es gibt neues von Col. Klink. Hier ein von mir selbstverfasster Artikel (aus den Youtube Kommentaren per Copy & Paste):

Besuchen Sie die „Plagiats-UNI“ in Bayreuth! Bei uns haben sie ein optimals Betreuungsverhältnis, engagierte Dozenten und Professoren, die sie nicht hängen lassen.
Schon gar nicht als Bundesverteidigungsminister!

Hier übrigens ein Screenshot des aktuellen Wikipedia Eintrags seines Doktorvaters:

Update:

Bei ebay gibt es jetzt die Originaltastatur von und zu Guttenberg:

Nach Familie – Nun auch Husni Mubarak aus Ägypten geflohen

Hosni Mubarak hat den Badeort Scharm el-Scheich bereits am Freitag verlassen und sich in das Emirat Sharjah am Persischen Golf abgesetzt. Seine Familie soll Ägypten bereits zuvor verlassen haben. via

Nun ist es offiziell: Mubarak ist aus Ägypten geflohen. Seine Sohn und der Rest der Familie hat dies ja schon einige Tage zuvor getan. (Mit 97 Koffern im Gepäck :-D) Eigentlich hatte er gesagt, dass er in Ägypten sterben wird. So schnell kann man seine Meinung ändern, wenn man plötzlich merkt, dass es nun um Leben und Tod geht.

Sein Ziel war Schardscha. Das Emirat am Persischen Golf ist Teil der Vereinigten Arabischen Emirate. Eine Eskorte von 19 Fahrzeugen soll Mubarak dort am Flughafen empfangen haben.

Ich kann mir das so richtig schön vorstellen. Ein Altenheim für Diktatoren. Nach kurzer Googelei habe ich festgestellt, dass extra-drei die Idee schon hatte. Verdammtaberauch, wollte gerade eine schönes Bildchen erstellen. Naja auch egal, das Filmchen ist richtig geil geworden:

Originalfilmchen via – Ist hald die Mediathek, d.h. der Film wird nicht lange zur Verfügung stehen, also schnell anschauen!

HRE und WestLB sollen in die Insolvenz

Zumindest nach Empfehlung der beauftragten Gutachter:

Ein Expertengutachten im Auftrag der Bundesregierung gibt den beiden Problembanken Hypo Real Estate (HRE) und WestLB angeblich kaum mehr Zukunftschancen. Das Gutachten unter dem Vorsitz des Bonner Juraprofessors Daniel Zimmer empfiehlt laut „Stern“ und „Zeit“ die Abwicklung der verstaatlichten HRE.

Auch für die WestLB sollte eine Abwicklung geprüft werden, (…)
via

Nun bin ich wirklich gespannt ob die beiden Bad Banks plattgemacht werden oder die beiden hirntoten Patienten mit aller Macht am Leben erhalten werden (mit Aussicht auf eine Reprivatisierung beider Banken). Vermutlich wird es nun noch ein Gutachten geben, welches dieses Gutachten wiederlegt.
Ich hoffe mein Kind wird mal Gutachter… Da ist scheinbar jede Menge Geld zu verdienen. Bei Google gibt es momentan mehr als 9 Mio Einträge zum Thema. Allein das ist schon ein tolles Zeichen für diesen erblühenden Industriezweig.

Gutachten
Ungefähr 9.480.000 Ergebnisse (0,10 Sekunden)