Archiv

Archive for the ‘Russland’ Category

Russische Quads und Trikes

30/09/2012 2 Kommentare

selbstgebaut…

Advertisements

Russische Luftlandetruppen künftig mit Peilsender ausgestattet

GLONASS ist die russische Alternative zu GPS und gehört zu Putins Prestigeprojekten, der sich natürlich nicht von amerikanischer Technik abhängig machen will. Das russische Navigationssystem, das mit vielen Startschwierigkeiten zu kämpfen hatte, nimmt so langsam Fahrt auf. Und wo wird das Navigationssystem natürlich als erstes eingesetzt? Richtig, beim Militär natürlich. Wie das so ist in unserer Welt wird eine Technik zuerst für das Militär freigegeben, bevor die breite Masse der Bevölkerung eine Technik nutzen kann.

In die Anzüge der russischen Fallschirmjäger werden in Zukunft Chips des heimischen Satellitennavigationssystems Glonass eingenäht. Wie der Stabschef der russischen Luftlandetruppen General-Leutnant Nikolaj Ignatow dem Radiosender „Echo Moskwi“ am Samstag mitteilte, unternimmt Russland diese Erneuerung im Einklang mit dem Programm zur Automatisierung der Truppenführung. via

Nun stellt sich einem Laien wie mir eine einfache Frage: Trägt jemand einen Peilsender, so kann sicherlich nicht nur die eigene Seite die Signale empfangen, sondern auch die Gegenseite… Gut, Verschlüsselung könnte funktionieren. Wird jedoch jeder Soldat mit einem solchen Peilsender ausgestattet, wird es für ausländische Geheimdienste (oder auch andere Personen/Gruppierungen) das PRIMÄRE Ziel sein, die Signale zu empfangen und zu entschlüsseln. Der Krieg wird somit mehr und mehr zu einem Computer „Spiel“. – An die pösen pösen Hacker scheint jedoch wieder einmal keiner zu denken…

Venezuela hat die weltweit größten Ölreserven

Irgendwie denkt man immer, dass das Erdöl doch irgendwann mal ausgehen muss. Nach wie vor gibt es aber immer wieder extrem große, neue Funde, die sogar die Machtverhältnisse innerhalb der OPEC verschieben können – wie vor Kurzem geschehen in Venezuela:

Venezuela verfügt nach Angaben seines Energie- und Ölministeriums über die größte Menge zertifizierter Ölreserven auf der Welt. Das offizielle Regierungsorgan des Landes „Gaceta Oficial“ beziffert das Volumen zum Stichtag 31. Dezember 2010 auf 296,5 Milliarden Barrel (1 Barrel=159 Liter). Diese Schätzung findet sich auch in einer vor kurzem veröffentlichten Jahresstatistik der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec). Damit überholt das lateinamerikanische Land Saudi-Arabien. Ende des vergangenen Jahres wurden in Venzuela 86,41 Milliarden Barrel, die unter anderem im Gebiet des Orinoco-Flusses lagern, als bestätigte Reserven hinzugerechnet. via

In Venezuela geht es deshalb mächtig ab im Ölbusiness. Schaut man sich die Ölreserven-Entwicklung im historischen Vergleich an, wird schnell klar, dass Venezuela in Zukunft ein heissumworbener Lieferant des schwarzen Goldes sein wird:

Jahr Venezuela
1980 17,87
1981 17,95
1982 20,30
1983 21,50
1984 24,85
1985 25,85
1986 25,59
1987 25,00
1988 56,30
1989 58,08
1990 59,00
1991 59,00
1992 62,70
2004 78,00
2011 296,50 !!
via

Wird Zeit, dass Fr. Merkel und Hr. Obama mit Venezuela endlich warm werden. Sonst holen sich die Chinesen und die Russen dort alles. So ein Waffenembargo dürfte man ja auch relativ einfach wieder aufheben können. V.a. wenn es um wirtschaftliche Interessen geht, wird ja gerne mal das ein oder andere Auge zugedrückt ;-)

Kategorien:Öl, China, Russland, Saugen, USA

Russland schlägt Japan Umzug nach Sibirien vor

17:37 Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat den vom Erdbeben betroffenen Japanern vorgeschlagen, nach Sibirien umzusiedeln. Details dazu nannte er aber nicht. Russland habe Japan auch Plätze für Verletzte in seinen Kliniken angeboten, sagte Medwedew. Auch japanische Kinder könnten zur Behandlung aufgenommen werden.
Der Kremlchef sagte nach Angaben der Agentur Interfax: „Wir sollten gegebenenfalls darüber nachdenken, einen Teil des Arbeitspotenzials unseres Nachbarn zu nutzen – vor allem in den dünn besiedelten Gebieten Sibiriens.“ via

Woa, eiskalt. Aber im Worst Case Szenario dann doch eine mögliche Alternative…

Durchkämmen der Arktis

Momentan passiert mal wieder nichts wirklich Interessantes, bis auf eine Meldung von RiaNovosti, die mich sofort an meinen Lieblingsfilm aller Zeiten erinnert hat:

Hier die Schlagzeile

via Man beachte auch die wunderbaren Photoshop Fähigkeiten des Bilddesigners (s. roter Pfeil für die Blinden unter Euch)!

Und hier die Film-Einblendung (Sorry, aber das Einbetten wurde leider deaktiviert. Nicht dass sich dies einfach umgehen liesse, aber was solls. Man hält sich ja an die Urheberrechte):
http://www.youtube.com/watch?v=lRzbPfnfic4&feature=related

Sommerzeit, Winterzeit, Bullshit.

„Zum Wohle der Gesundheit aller Russen“ dreht Kremlchef Medwedew an der Uhr. Nach der nächsten Umstellung auf die Sommerzeit wird diese künftig auch im Winter gelten. via

Das wäre bei uns auch endlich mal Zeit. Ich hasse das ständige Uhren umstellen sogar so sehr, dass bestimmte Uhren einfach auf der Sommerzeit stehen bleiben… Also von mir aus auch in Europa gerne her damit!!! Aber nein, bei uns müssen die Leute wieder eine Wissenschaft daraus machen und kommen z.B. mit solchen Konstukten daher:

Jedes Jahr wird im Frühling die Uhr um eine Stunde vorgeschoben, um sie im Oktober wieder zurückzuholen. Ein beliebtes Small-Talk-Thema zweimal im Jahr. Doch es gibt auch viele, die fordern: Lasst es doch, wie es ist. Nun ist es so, dass viele die Stunde mehr Helligkeit am Abend sehr schätzen. Doch die, die morgens früh raus müssen fluchen über die Dunkelheit.

Ein möglicher Kompromiss ist es die Sommerzeit um eine halbe Stunde zu verschieben und sie dann beizubehalten. Dies hätte den Vorteil, dass die Winterzeitliebhaber im Winter eine halbe Stunde morgens verlieren – aber dafür im Sommer eine halbe Stunde gewinnen. Umgekehrt gilt das auch, dass Sommezeitliebhaber eine halbe Stunde im Winter gewinnen und dafür eine halbe Stunde im Sommer verlieren.

Das wäre ein wunderbarer Kompromiss und Westspanien würde näher an die reale Zeit kommen. via

Am Besten jmd schreibt darüber eine Doktorarbeit…

Skurriles von den Südkurilen

Ich verfolge dieses Thema ja schon seit geraumer Zeit. Die Südkurilen-Besitzfrage ist ja seit dem Ende des zweiten Weltkriegs noch nicht endgültig geklärt. Und wenn man liest, dass die Frage seit dem Ende des zweiten Weltkriegs nicht geklärt ist, dann ist das auch wirklich so zu verstehen. Da in den letzten Tagen wieder verstärkt Berichte darüber auftauchen, soll an dieser Stelle mal eine kleine Chronologie der Ereignisse aus russischer Sicht (= Rianovosti) erfolgen. Die Überschriften dürften reichen um einen Gesamteindruck über die „Fortschritte“ in dieser Gebietsfrage, zu erhalten.

Russland protestiert gegen japanische Gebietsansprüche und Anti-Russland-Demo in Tokio
18:20 07/02/2011

Russische Flagge in Tokio geschändet – Protestnote der Botschaft und Demo in Moskau
14:04 07/02/2011

Lawrow kritisiert „undiplomatische“ Äußerungen von Japans Premier
13:46 07/02/2011

Kurilen-Konflikt: Japans Premier rügt Medwedew scharf
12:51 07/02/2011

Japans Ultrarechte fordern Südkurilen-Inseln zurück – Russische Fahne geschändet
12:36 07/02/2011

Medwedew: Südkurilen-Reisen für Wirtschaft der Region förderlich
19:30 04/02/2011

Russlands Verteidigungsminister inspiziert Division auf Südkurileninseln
14:26 04/02/2011

„Rückgabe“ der Kurilen-Inseln im Interesse Russlands – Japans Premier
15:20 20/01/2011

Japans Außenminister plant für Februar Russland-Reise
18:51 30/12/2010

Dmitri Medwedew in den Top Ten der Newsmaker des Jahres – Chinesische Zeitung
17:05 27/12/2010

Gebietsstreit geht weiter: Japan lehnt Medwedews Angebot ab
11:51 27/12/2010

Japan feuert Botschafter in Moskau wegen Medwedews Kurilen-Besuch
10:42 23/12/2010

Countdown: Entscheidung zu „Mistral“-Kriegsschiff naht
00:06 16/12/2010

Russlands Regierung stellt zuvor gestrichenes Geld für Wirtschaft der Kurilen bereit
18:41 13/12/2010

Im Spiegel der Presse am 07. Dezember
14:25 07/12/2010

Neue Verteidigungsstrategie: Japan sieht in Russland keine Gefahr mehr – „Nesawissimaja Gaseta“
13:53 07/12/2010

Vogelperspektive auf Kurileninseln inspiriert Japans Außenminister zu Russland-Besuch
15:28 04/12/2010

Kurilen-Inspektion aus der Distanz? Moskau hat nichts dagegen
21:28 02/12/2010

Medwedew lädt japanischen Premier in russischen Fernen Osten ein
14:32 13/11/2010

Medwedew trifft Kan: Kreml plädiert trotz Kurilen-Streit für Dialog
12:43 13/11/2010

Eklat: Tokio legt Kooperationsvertrag mit Moskau auf Eis
11:39 12/11/2010

Medwedew-Treffen mit Japans Premier geplant – Kreml-Sprecherin
10:17 12/11/2010

Blick in die russischen Zeitungen
11:13 09/11/2010

Japaner sehen Medwedews Kurilen-Besuch als Problem – Umfrage
18:26 08/11/2010

Japan entwirft neue Strategie im Kurilen-Streit mit Russland
15:31 08/11/2010

Nach Kurilen-Streit: Japanischer Botschafter ab Sonntag wieder in Moskau
12:05 07/11/2010

Medwedew schreibt an Kan: Aktive Teilnahme am APEC-Gipfel versprochen
15:22 04/11/2010

Japan: Premier Kan will Gebietsproblem mit Russland „ernsthaft anpacken“
15:08 04/11/2010

Medwedew auf Kurilen: wird mit Kaviar begrüßt und verspricht besseres Leben
16:37 02/11/2010

Kurilen-Frage ist längst kein Diskussionsthema mehr – Russlands Nato-Botschafter
15:45 02/11/2010

China wahrt Neutralität im Inselstreit zwischen Japan und Russland
14:12 02/11/2010

Kurilen-Streit: Rückkehr des japanischen Botschafters nach Moskau steht in Frage
13:15 02/11/2010

Trotz Inselstreit: Kreml will APEC-Treffen mit Japans Premier einhalten
11:50 02/11/2010

Kurilen-Streit: Japan beruft Botschafter aus Russland ab – MEHR
10:53 02/11/2010

EIL – Kurilen-Streit: Japan beruft Botschafter aus Russland ab
10:42 02/11/2010

Experte: Russland wird übermäßige Bescheidenheit im Kurilen-Streit los
21:02 01/11/2010

Zankapfel Kurilen: Der ewige Gebietsstreit zwischen Russland und Japan – Hintergrund
20:41 01/11/2010

Lawrow verteidigt Medwedews Kurilen-Besuch: „Das ist unser Land!“
15:08 01/11/2010

Medwedew: „Russland ist an der Entwicklung der Kurilen interessiert“
11:25 01/11/2010

Japan ruft russischen Staatschef zum Verzicht auf Kurilen-Besuch auf
15:22 29/09/2010

Medwedew will umstrittene Kurileninseln besuchen
11:18 29/09/2010

Inselstreit: Japans Außenminister spricht von Okkupation – Empörung in Moskau
21:19 03/09/2010

Friedensvertrag mit Japan nur zu für Russland genehmen Bedingungen – Dumaabgeordneter
15:49 02/09/2010

Krieg gegen Japan: Die letzte Schlacht
17:57 11/08/2010

PTC will Mistral-Schiffe in russische Marine integrieren
18:52 21/06/2010

Im Spiegel der Presse
14:10 16/06/2010

Tag der Taufe Russlands wird offizieller Gedenktag – „Nesawissimaja Gaseta“
13:49 16/06/2010

Frankreich sieht Russland als strategischen Partner bei militärtechnischer Kooperation
15:36 14/06/2010

Russland bildet Arbeitsgruppe für gemeinsamen Bau von Kriegsschiffen mit Frankreich
18:14 11/06/2010

Putin beschwichtigt: Keine Angriffspläne mit Mistral-Schiffen
16:42 09/06/2010

Schutz für Kurilen: Russland braucht Mistral-Schiffe in Fernost
21:12 08/06/2010

Russland kauft vier Hubschrauberträger der Mistral-Klasse
13:02 24/05/2010

Russischer „Alligator“ scheint für Mistral-Schiffe gut geeignet
20:06 12/05/2010

Im Spiegel der Presse
15:07 28/04/2010

Rohstoffe: Russland und Norwegen legen Streit um Barentssee bei – Presse
14:47 28/04/2010

Russland kauft bis Jahresende französischen Hubschrauberträger
13:25 21/04/2010

Japan zeigt weiter harte Haltung zu Kurilen-Problem
19:38 15/04/2010

Japan will Dialog mit Russland auf höchster Ebene intensivieren
18:29 13/04/2010

Russland bekommt Mistral-Schiff nur ohne „Nato-Geheimnis“
14:20 07/04/2010



Russische Beamte untersuchen Probleme der Kurilen
20:13 17/06/2005

Sachalin empfängt Seismologen aus aller Welt
09:26 06/06/2005

Russlands Außenministerium verteidigt nationale Interessen des Landes in allen Richtungen. Japan ist keine Ausnahme
11:24 02/06/2005

„Kommersant“: Brauchen Russland und Japan einander?
12:23 01/06/2005

Noch kein Termin für Putins Besuch in Japan vereinbart
19:29 31/05/2005

Experte: Moskau und Tokio – Chancen für einen Durchbruch
10:25 30/05/2005
via

Es tut sich nämlich gar nichts. Wird wohl noch solange weiter gehen, bis es mal knallt. Japan hat es aber auch wirklich nicht einfach, umgeben von China, Russland und Nordkorea.