Das Märchen der privatisierten Bahn

Die Teilprivatisierung der Bahn ist ein voller Erfolg, jedenfalls wenn man Klimaanlagenausfälle, marode Schienennetze und auch sonst nicht viel Wert auf Sicherheit legt. Am Beispiel der englischen Bahn kann man deutlich erkennen was damit erreicht werden kann: Pures Chaos!

Trotzalledem habe ich gestern staunend folgenden Artikel gelesen:

Das Unternehmen verbuchte 27,5 Prozent mehr Gewinn als im Vorjahr. Gut 500 Millionen davon will man an die Bundesregierung als Dividende ausschütten. via

Daher nun meine unbestätigte Vermutung:
Da Deutschland ein Land der Autobauer ist, besteht im Großen und Ganzen wenig Interesse an einem funktionierenden Bahnsystem. Die staatlichen Gewinne werden vermutlich gar nicht oder nur zum Teil in das privatisierte Schienennetz zurückfliessen. Dies ist anscheinend politisch und wirtschaftlich so gewollt. Deutschland soll wohl weiterhin das Land der Autofahrer bleiben. Man schaue sich nur morgens die Autobahnen an -_-


Bild via

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s