Geplante Obsoleszenz

Warum gehen eigentlich ständig dieselben Sachen kaputt? Liegt es daran, dass man sie falsch benutzt? Liegt es an dem zu geringen Know-How des Herstellers? Oder sollte man sich einfach damit abfinden. Die Antwort ist in meinen Augen schockierend: Geplante Obsoleszenz.

Die geplante Obsoleszenz ist Teil einer Produktstrategie. Beim Herstellprozess werden in das Produkt bewusst Schwachstellen eingebaut, Lösungen mit absehbarer Haltbarkeit oder Rohstoffe von schlechter Qualität eingesetzt. Das Produkt wird schnell schad- oder fehlerhaft, kann nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden und muss ersetzt werden. via

Ein wirklich zu empfehlender Film zu den Hintergründen und letztlich auch den Ausmaßen der Wegwerfgesellschaft zeigt eine Doku namens „Geplante Obsoleszenz – Kaufen für die Müllhalde“:

Das „Beste“ Beispiel im Film bietet die Glühbirne. Im Film ist die Rede von einer Glühbirne in einem amerikanischen Feuerwehrgebäude in Livermore, die seit mehr als 110 Jahren brennt, ohne kaputt zu gehen. Hier ist ein Vimeo Filmchen zu der 100 Jahres Feier der Glühbirne. (Wie oft bin ich schon auf die drecks Leiter geklettert um eine kaputte Lampe auszutauschen? ARGHHH!!!)

Longest Burning Lightbulb in the World from Richard Jones on Vimeo.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s