Startseite > China, Gemeinsame Lösung, Leitwährung, Politik > Die Welt im Währungskrieg

Die Welt im Währungskrieg

Japan hat interveniert, um den starken Yen zu drücken. Die USA nehmen in Kauf, dass ihre ultralockere Geldpolitik den Dollar schwächt. Auch Schwellenländer sind aktiv: China lässt den Renminbi nur langsam zum Greenback aufwerten. Neben Brasilien stemmen sich auch Länder wie Südkorea und Thailand gegen Kapitalzuflüsse aus dem Ausland. Südkorea kündigte am Montag weitere solche Schritte an. Investoren stecken massenhaft Geld in Vermögenswerte aus Schwellenländern, weil diese aufgrund starken Wachstums und vergleichsweise hoher Zinsen attraktiv sind. via

Wunderbar zusammengefasst. Die russische Haltung zu dieser Thematik wurde in einer Kreml Ansage aus dem April klargemacht:

Russland hat zwar nicht vor, die Politik anderer Länder zur Festigung ihrer nationalen Währungen zu beeinflussen, das bezieht sich auch auf China, wird aber auch keinen Druck auf die eigene Währungspolitik dulden. via

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s