Startseite > Donau, Fortschritt, Gemeinsame Lösung, Menschen, Natur, Politik, Qualitätsjournalismus, Schwaben, Widerstand! > Initiative Pro Atom – Warum nicht mal ein Endlager in Süddeutschland?

Initiative Pro Atom – Warum nicht mal ein Endlager in Süddeutschland?

29/09/2010

Neues Atommüll Endlager in Riedlingen geplant – Welche Punkte sprechen für eine Endlagerlösung in Riedlingen – ein Standpunkt:

1. Die geographische Lage – Das schöne Riedlingen liegt am Ufer des Donaustrandes im dünn besiedelten Landkreis Biberach umgeben von den Albausläufern, wie z.B. der ganz bewaldete Teutschbuch (734 m) und der Österberg (652 m), oder gar dem Bussen. Die betroffene Anzahl an Menschen in dieser kargen Gegend wäre also verschwindend gering.

2. Einwohnerentwicklung – Die Einwohnerzahl ist momentan rückläufig. Vermutlich wird die Einwohnerentwicklung in den nächsten drei Jahren stärker absinken. Ein Atomendlager vor Ort könnte diesen unaufhaltbaren Prozess beschleunigen.

3. Kultur und Sehenswürdigkeiten – Riedlingen hat ausser dem einmal im Jahr stattfindenden großen Flohmarkt, der anschliessenden Party auf der Donauinsel und dem Steakhouse kaum kulturelle Highlights zu bieten. Diese Einrichtungen/Veranstaltungen lassen sich problemlos, verbunden mit einem geringem Kostenaufwand, auch in andere Städte verlegen. Auch hier wird deutlich: Endlager Riedlingen 2011 – Wir haben die Lösung!

Die Reaktion der Anwohner wurde in folgendem historischen Zeitgeschichtsdokument für spätere Generationen festgehalten:
Hier ist die Doku.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 28/04/2011 um 17:47
Kommentare sind geschlossen.