Startseite > Fortschritt, Gemeinsame Lösung, Menschen, nich lustig, Politik, Scheinheiligkeit, Widerstand! > Hr. Röslers Gesundheitspläne – Achtung gruselig

Hr. Röslers Gesundheitspläne – Achtung gruselig

29/09/2010

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) möchte die Grenzen zwischen privaten und gesetzlichen Krankenkassen weiter aufweichen. Als ersten Schritt möchte er die Vorkasse auch für gesetzlich Versicherte einführen. Dies soll zu mehr Kostentransparenz und -bewusstsein führen.

Ich persönlich würde schon gerne mal sehen, was ein Arztbesuch gekostet hat. Die Idee der Kostentransparenz begrüße ich sogar. Jedoch möchte ich mir nicht vorstellen, was dieser Mann als zweiten Schritt geplant hat. Die Kostentransparenz und das Kostenbewusstsein verinnerlicht der Versicherte eben am Besten, indem er alles selbst bezahlt. Aber es geht noch weiter:

Ob ein Versicherter jedoch in Vorleistung tritt, solle aber eine freiwillige Entscheidung sein. Auch soll der Wechseln zwischen den Tarifen und Kassen erleichtert werden. Diese Wahl sollte „auf lange Sicht Sache des Versicherten sein, der selbst weiß, was die beste Wahl für ihn ist.“
Rösler möchte auch die Rückerstattung der Arztrechnungen von 90 auf 100 Prozent erhöhen. Kritik kommt von Seiten der Opposition, die befürchtet, dass Geringverdiener und ältere Menschen den notwendigen Arztbesuch aus Angst vor den Kosten aufschieben oder ganz vermeiden. via

Das ist der nächste logische Schritt. Ich sehe schon Straßen gefüllt mit Obdachlosen, zahnlosen Menschen, die ihr Hab und Gut in einem Einkaufswagen vor sich herschieben… Wollen wir wirklich amerikanische Verhältnisse auf unseren Strassen?

Advertisements