Startseite > Action, Donau, Menschen, Schwaben, Sinnloses, Weltuntergang, Widerstand! > Widerstand in der spiessigen, schwäbischen Nachbarschaft

Widerstand in der spiessigen, schwäbischen Nachbarschaft

27/09/2010

26 Prozent der Baden-Württemberger, die mit ihren Nachbarn über Kreuz liegen, nannten falsch geparkte Autos und anderen Zwist um das „Heilix Blechle“ als Ursache; in ganz Deutschland waren das nur 13 Prozent. Allenfalls in Bayern (24 Prozent) ist das Auto ähnlich konfliktträchtig. via

HA, da haben wir’s schwarz auf weiß. Falsch geparkte Autos bringen die schwäbischen Nachbarn zum Kochen. Ich pflege ja seit längerem eine Taktik, die ich „revolutionäres Schrägparken“ nenne. Dabei stelle ich mein Auto nicht exakt linear zum Bordsteinrand, sondern fahre leicht schräg in die Parklücke. Die StVo sagt dazu nur „es ist platzsparend zu parken“. In den Augen der strassenkehrenden älteren Semester ist dies Blasphemie im höchsten Maße. Man merkt förmlich wie ein leicht schräg geparktes Auto die spiessigen Anwohner aus der Fassung und diese zum Kochen bringt. Jeden Tag ein Bisschen mehr.

Ich brauche auch nicht zu erwähnen, dass dieses unglaublich extreme und brutale Vorgehen nur gegen sehr schwierige Nachbarn und als eines der letzten Druckmittel überhaupt einzusetzen ist.

Advertisements