Deutschland AG in Partylaune?

20/09/2010


Grafik via

Deutschland AG gerät in Partylaune
Die neuen Prognosen der deutschen Forschungsinstitute versprechen der größten europäischen Volkswirtschaft rosige Aussichten. Es ist die Rede von unter drei Millionen Arbeitslosen und einem Defizit unter drei Prozent. via

Sollten wir demnächst mal plötzlich MINUS (-) 100.000 Arbeitslose haben, dann möchte ich nicht in der Haut des Statistikerstellers stecken :-).

Übrigens gibt es in den paar Zeilen noch ein paar weitere spannende Details:

1. Die Financial Times Deutschland spricht offiziell von der Deutschland AG. In den vergangenen Jahren hörte man immer wieder, dass sich die Deutschland AG auflösen würde. Der Trend geht jedoch eindeutig wieder in Richtung DAG. Hier ein Auszug aus Wikipedia:

Mit Deutschland AG wird ein Netzwerk von Verflechtungen zwischen großen Banken, Versicherungen und Industrieunternehmen bezeichnet. Dieses Netzwerk beruht auf gegenseitigen Kapitalbeteiligungen und einer Konzentration von Aufsichtsratsmandaten führender deutscher Manager, Gewerkschafter und Politiker. Mit dem Begriff Deutschland AG wird zumeist eine negative Bewertung des Netzwerkes verbunden, indem unterstellt wird, dass die Verflechtungen ein abgestimmtes Verhalten zulasten Dritter erzeugen, Wettbewerb behindern und einen koordinierten Einfluss auf wirtschaftspolitische Entscheidungen ermöglichen.

(Meines Erachtens eine Form von Lobbyismus)

2. Partylaune, weil man unter drei Prozent Neuverschuldung kommen könnte? WTF –
Ich stelle mir das so vor: Ein hochverschuldeter Alkoholiker bekommt nach langer Zeit endlich wieder einen Kredit den er dann sofort wieder in Alkohol investiert und sich komplett wegschießt.
Partylaune wäre nach meiner Definition eher angebracht, wenn er von der Sucht geheilt werden würde. Aber in der Politik läuft sowas einfach ein bisschen anders.

Advertisements