Startseite > Internet, Medien, Sinnloses > Youtube auf die Fresse

Youtube auf die Fresse

31/08/2010

Bericht: Youtube bereitet kostenpflichtiges Streamingangebot vor
Meldung vorlesen und MP3-Download

Youtube könnte noch in diesem Jahr ein kostenpflichtiges Streaming-Angebot für Kinofilme starten, berichtet die Financial Times unter Berufung auf nicht identifizierte Quellen. Die Google-Tochter verhandelt darüber seit rund zwölf Monaten mit Hollywood. Zuletzt seien die Gespräche intensiviert worden, heißt es weiter. Die Filmstudios suchen angesichts rückläufiger DVD-Verkäufe händeringend nach neuen Einnahmequellen.

Dabei könnten aktuelle Filme zeitgleich mit der DVD und Downloadangeboten auch als Stream im Umfeld von Youtube erhältlich sein. In dem Bericht ist von einer Streaming-Gebühr von rund 5 US-Dollar für neue Titel die Rede. Zunächst sei der Start in den USA vorgesehen, später könnten dann auch andere Regionen hinzukommen. Bereits seit Januar laufe bei Youtube der Betatest eines Streaming-Angebots. via

Ich gebe denen 1 1/2 Jahre. Wollten das nicht schon viele viele andere? Google und Co. suchen offensichtlich nach immer neuen Einnahmequellen. Bin gespannt ob es dann irgendwann eine Premium Youtube Mitgliedschaft geben wird. *allwissendindiezukunftschau*

Advertisements
Kategorien:Internet, Medien, Sinnloses